Mitgliederversammlung 2019

Pünktlich um 20:00 Uhr fand am 23. März unsere diesjährige Mitgliederversammlung bei „Prinze Manni“ statt, die mit der Filmpräsentation über die 25 Jahre Partnerschaft Piéla – Bad Münstereifel eingeleitet wurde.

Wir konnten auf Veranstaltungen und Ereignisse in unserem Jubiläumsjahr wie das Partnerschaftsfest und unseren Besuch mit 3 Gästen aus Piéla in der Ratssitzung und dem Eintrag des Bürgermeisters von Piéla in das goldene Buch der Stadt Bad Münstereifel zurückblicken. Weiterhin gab es den Wandertag um Rupperath, den Brotverkauf beim Nikolausmarkt in Mayschoß sowie als Höhepunkt das ausverkaufte Konzert der Big Band der Bundeswehr in der Gerlachhalle, das über 10.000 € zugunsten der Partnerschaft einbringen konnte. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die vielen Helfer, die diese Veranstaltung erst ermöglichten.

Unser Kassierer Günter erläuterte die Ein- und Ausgaben des Vorjahres und stellte den Unterschied von Fixkosten wie z.B. der Unterhalt des Mädchenwohnheims Torima und einmalige Kosten für Projekte dar. Auch wurde an diesen Zahlen klar, dass die hiesigen Partnerschulen es erst ermöglichen die Schulen in Piéla zu unterstützen.

Anschließend wurde von allen anwesenden Mitgliedern der Kassierer und der Vorstand einstimmig entlastet.

Im Ausblick auf das laufende und kommende Jahr stellte Uli das geplante Ausbildungszentrum in den Mittelpunkt der nächsten Projekte sowie als weitere große Aufgabe die Verhinderung von ungewollten Schwangerschaften. Bei 3% jährlicher Bevölkerungswachstum ist Bildung und Aufklärung der Schlüssel für die Hilfe zur Selbsthilfe.

Das Projekt Ausbildungszentrum mit geplanten Gesamtkosten von 300.000 €  ist für die Dauer von 4 Jahren vorgesehen. Hiervon muß die Partnerschaft zur Finanzierung 70.000 € selber aufbringen. Schon im Jahr 2020 soll eine Klasse im neuen Ausbildungszentrum mit dem ersten Ausbildungsjahr beginnen.

Die Mitgliederversammlung endete nach 1 Stunde. Nach dem offiziellen Ende berichtete Uli in einem 45 minütigen Diavortrag von seinem 4 wöchigem Besuch in Piéla Anfang diesen Jahres.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.